Stiftung aktuell

840.000 Euro für die Bielefelder Förderschulen seit 2004

Die Stiftung der Sparkasse Bielefeld stellte auch in diesem Jahr wieder 30.000 Euro bereit.

Am 19. Juni 2019 war es wieder soweit. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bielefeld und ihrer Stiftung Michael Fröhlich übergab den 12 Bielefelder Förderschulen Fördergelder in einer Höhe von insgesamt 30.000 Euro.

"Das ist einer meiner schönsten Termine", räumte Michael Fröhlich ein. Die Übergabe fand in diesem Jahr in der Albatrosschule statt. Hier konnte gleich festgestellt werden, dass die Fördergelder gut angelegt werden. So hat die Albatrosschule zwei Kochwagen angeschafft und allen Gästen leckeren Kuchen serviert. "Die Kinder an den Bielefelder Förderschulen haben aus den unterschiedlichsten Gründen zum Teil erheblichen Förderbedarf, der weit über Hilfe im Schulalltag hinausgeht. Die schulbegleitenden Projekte sind daher eine echte Lebenshilfe, die über die Schulzeit hinaus wirkt", ist sich Michael Fröhlich sicher.

Die meisten Förderschulen setzen auf tiergestützte Angebote. Therapeutisches Reiten erfreut sich bei den Förderschulen großer Wertschätzung. "Die Schüler erleben im Umgang mit dem Tier Selbsterfahrung und -bestätigung, übernehmen Verantwortung", berichtete Mike Noßmann von der Schule Am Lönkert. Rainer Koßler von der Schule am Möllerstift ergänzte, dass Jugendliche mit herausforderndem Verhalten beim Umgang mit dem Pferd auch Disziplin und Fürsorge lernen.

Aber auch andere Projekte begeistern Schüler und Lehrer, wie die Anschaffung blinden- und sehgerechter Spiele, der Besuch im Weihnachtsmärchen im Stadttheater, die Ausbildung von SchülerInnen zur/m SchulsanitäterIn - die Bandbreite ist riesig.

"Da ist das Geld gut angelegt!" - hier sind sich alle einig. Daher freute es Michael Fröhlich um so mehr verkünden zu können, dass der Stiftungsbeirat  der Sparkassenstiftung beschlossen hat, auch im Jahr 2020 die Förderschulen zu unterstützen.

zurück