Stiftung aktuell

40.000 Euro für die Bielefelder Förderschulen

Auch in diesem Jahr unterstützt die Stiftung der Sparkasse Bielefeld Projekte Bielefelder Förderschulen mit insgesamt 40.000 Euro.

Für die Übergabe traf sich Michael Fröhlich, Vorsitzender der Stiftung der Sparkasse Bielefeld, mit den Schulleiterinnen und Schulleitern in der Sonnenhellweg Schule. Er sicherte den Anwesenden zu, dass Sie auch in den kommenden Jahren mit der Unterstützung der Stiftung der Sparkasse Bielefeld rechnen können.

Die Dankbarkeit ist groß

Die Schulleiterinnen und Schulleiter der Förderschulen sind für die regelmäßigen Zuwendungen der Stiftung sehr dankbar. "Ohne Spendengelder wäre vieles nicht möglich", erklärt Manuel Werner, Schulleiter der Schule am Möllerstift. Auch Werner Giebel von der Albatros-Schule freut sich über die Zusage unserer Stiftung: "Das Schulbudget ist sehr eng. Darum ist die kalkulierbare Spende der Sparkassenstiftung für uns stets eine große Hilfe."

Einsatz der Fördermittel für Bewegungsangebote

Bei der Verwendung der Fördergelder sind sich die Schulleiterinnen und Schulleiter einig: Sie möchten das Geld in Bewegungsangebote investieren. "Soziales Lernen und Bewegungserleben sind durch die Coronazeit zu kurz gekommen und daran möchten wir in Zukunft arbeiten", erklärt Karin Berndt-Schmidt, Schulleiterin der Hamfeldschule. Hierfür steht der Einsatz von Tieren im Fokus vieler Förderschulen. Besonders das therapeutische Reiten ist bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt.

Zu Besuch in der Sonnenhellweg Schule

Susana Streitbörger, die Schulleiterin der Sonnenhellweg-Schule, war die Gastgeberin der Veranstaltung. Die 150 Schülerinnen und Schüler ihrer Förderschule erfreuen sich täglich an den Tieren auf dem Schulhof: Pferde und Ziegen können gestreichelt, gepflegt und hautnah erlebt werden. „Ich freue mich, dass wir weiterhin das therapeutische Reiten anbieten können. Die Fördergelder der Sparkassenstiftung setzen wir auch in Zukunft für die Hege und Pflege unserer Pferde ein.“

Im Anschluss  an die Veranstaltung überreichte die Schulleiterin, im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler, Michael Fröhlich eine selbst gemalte Karte mit den Worten: „Mit Ihrer Hilfe haben wir Glück, Ruhe, Zufriedenheit, ein Lächeln und den Duft von Heu und Fell miteinander erlebt. Danke!“

zurück