Soziale Maßnahmen

Mein Körper gehört mir

Der sexuelle Mißbrauch von Kindern ist eine dunkle Facette des menschlichen Zusammenlebens. Um Mädchen und Jungen vor den grausamen körperlichen und seelischen Schäden zu bewahren, ist es notwendig, breite Bevölkerungskreise für die Folgen von Gewalt an Kindern zu sensibilisieren.

Aus diesem Grund unterstützt die Stiftung der Sparkasse Bielefeld seit Schuljahresbeginn 1999/2000 das Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir". In der 3. oder 4. Jahrgangsstufe der Bielefelder Grund- und Förderschulen klärt das Präventionsprojekt Kinder über sexualisierte Gewalt auf. Den Mädchen und Jungen werden auf kindgerechte Weise wichtige Informationen vermittelt, um sexuellen Missbrauch zu verhindern oder zu beenden.

Das Projekt zeichnet sich durch das bausteinartige Angebot von Elternveranstaltungen, Maßnahmen der Lehrerfortbildung und des interaktiven Theaterstückes für die Kinder in besonderem Maße aus.

"Mein Körper gehört mir!" klärt nicht nur über sexuellen Missbrauch auf, sondern es geht auch um Mut, Macht und Vertrauen. Das Kind lernt: Bei sexuellem Missbrauch trägt die Schuld nie das Opfer, sondern immer nur der Täter. Und dass Schweigen nicht nur das Opfer isoliert, sondern zugleich den Täter schützt.

Die Sicherstellung einer flächendeckenden Teilnahme aller Bielefelder Grund- und Förderschulen an dieser Präventivmaßnahme ist im Bundesgebiet einzigartig und genießt heute überregionale Bedeutung und Anerkennung.

Aufgrund der außerordentlich positiven Resonanz der beteiligten Kinder, Eltern und Lehrer auf die durchgeführten Veranstaltungen wird das Projekt verlängert.

zurück